DMB - Deutsche Mittelstand Beteiligungen

telerob

www.telerob.de

telerob ist ein führendes Unternehmen für Roboter und ferngesteuerte Systeme zur Entschärfung von Bomben und Sprengkörpern, durch die beim Einsatz zur Terrorabwehr sowohl im militärischen als auch im zivilen Bereich (z.B. auf Bahnhöfen) Menschenleben geschützt werden. Mit über 600 verkauften Systemen weltweit, befinden sich telerob-Roboter im aktiven Einsatz bei der Bundeswehr und der Polizei, 19 weiteren NATO-Staaten und zahlreichen anderen Nationen. Im September 2007 wurde die Mehrheit an telerob durch DMB von der Rheinmetall AG erworben.
Im Januar 2011 wurde telerob an den britischen Technologiekonzern Cobham veräußert.

Angiokard

www.angiokard.de

Angiokard Medizintechnik verfügt als Serviceanbieter im Medizintechnikbereich über eine marktführende Stellung in Deutschland. Das Unternehmen ist darauf spezialisiert, medizinische Einwegprodukte gemäß der Kundenansprüche individuell in Form von Behandlungssets (CPTs = Customized Procedure Trays) bereitzustellen. Der Hauptfokus der Gesellschaft liegt dabei auf Herzkatheter-Untersuchungen im Bereich Kardiologie. Angiokard gewährleistet durch das Angebot der Behandlungssets zuverlässige Beschaffungsabläufe für die Kunden unter Berücksichtigung derer individuellen Ansprüche. Die Gesellschaft wurde im Oktober 2009 durch DMB von der Masterflex AG erworben.

WEGU

www.wegu.de

WEGU ist ein deutsches Automobilzuliefer-Unternehmen mit Sitz in Kassel. Die Gesellschaft verfügt als Nischenanbieter über eine starke Marktstellung in den Produktbereichen Schwingungsdämpfung und Leichtbausysteme. WEGUs Kundenbasis umfasst insbesondere namhafte deutsche Automobil- und LKW-Hersteller der Premiumklasse, die die Gesellschaft als Tier-2/3 Zulieferer versorgt.
Das Unternehmen befand sich bis März 2011 im Besitz der Familie Dr. Bonrath, die direkt an uns ohne Beteiligung eines M&A-Beraters herangetreten ist, um die Gesellschafter-Nachfolge zu regeln.

Im April 2015 wurde WEGU an den börsennotierten chinesischen Automobilzulieferer Anhui Zhongding Sealing Parts Co., LTD. veräußert.

Stoll

www.stollfront.de

Die Wilhelm Stoll Maschinenfabrik GmbH mit Sitz in Lengede ist ein Hersteller von Frontladern für Traktoren mit einem Umsatz von ca. 80 Mio. Euro. Die Gruppe ist Marktführer in Deutschland und gehört in diesem Bereich zu den führenden Unternehmen weltweit. Stoll entwickelt, produziert und vertreibt mit über 500 Mitarbeitern Frontlader und Anbauwerkzeuge für Traktoren von 10 bis 300 PS. Mit den drei Frontladerlinien ProfiLine, EcoLine und CompactLine, in Verbindung mit einer großen Anzahl von Anbauteilen für die verschiedensten Traktormarken, ist Stoll der Hersteller mit dem breitesten Frontladerprogramm weltweit.

Stoll wurde im Februar 2013 von der dänischen Familiengesellschaft Freudendahl Invest A/S erworben.